Wir machen Betriebsferien vom 23.12.2019 bis einschließlich 04.01.2020 und sind ab dem 06.01.2020 wieder für Sie da. In dringenden Notfällen ist unser Notdienst während dieser Zeit und auch während der Feiertage, für Sie erreichbar.

Wir machen Betriebsferien vom 23.12.2019 bis einschließlich 04.01.2020 und sind ab dem 06.01.2020 wieder für Sie da.

Allen Kunden und Seitenbesuchern wünschen wir frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Allen Kunden und Seitenbesuchern wünschen wir frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Wartung und Instandhaltung / damit es möglichst zu keinen Ausfällen bei Tür und Tor-Antrieben kommt

Die Wartung Ihrer Anlage dient der Vorbeugung von Systemausfällen und zur

  • Erhöhung der Lebensdauer von Türen, Toranlagen und Antrieben
  • Verbesserung der Betriebssicherheit
  • Erhöhung der Anlagennutzbarkeit
  • Reduzierung von Störungen und Ausfällen

Warum ist eine regelmäßige Wartung und Instandhaltung wichtig?

Gerade im Bereich industrieller oder gewerblicher Nutzung von Tür- und Toranlagen ist eine regelmäßige Prüfung und Wartung notwendig und berufsgenossenschaftlich vorgeschrieben. Abnutzungen von Verschleißteilen können bei einer Wartung oft schon im Vorfeld erkannt werden, so dass durch ihren rechtzeitigen Austausch verhindert werden kann, dass es zu kapitalen Ausfällen des Systems kommt, dessen Reparatur oder sogar Ersatz mit wesentlich höheren Kosten verbunden wäre.

Privaten Betreibern ist oft nicht bewusst, dass Sie die Verantwortung für eine reibungslose und sichere Funktion ihrer Toranlagen tragen. Daher sollte die Prüfung und Wartung der Toranlage in vorher festgelegten Intervallen erfolgen. Die Ergebnisse dieser Prüfung bzw. Wartung werden dokumentiert.

 

Die technische Regel für Arbeitsstätten ASR A1.7 ist unsere Grundlage für die Prüfung von Tür- und Toranlagen

Darstellung der Prüfplakette

Die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) geben den Stand der Technik, Arbeitsmedizin und Hygiene, sowie sonstige gesicherte arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse für das Einrichten und Betreiben von Arbeitsstätten wieder. Sie werden vom Ausschuss für Arbeitsstätten (ASTA) ermittelt bzw. angepasst und vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales nach §7 der Arbeitsstättenverordnung im Gemeinsamen Ministerialblatt bekannt gemacht. Diese ASR A1.7 konkretisiert im Rahmen ihres Anwendungsbereichs Anforderungen der Verordnung über Arbeitsstätten. Bei Einhaltung der Technischen Regeln kann der Arbeitgeber insoweit davon ausgehen, dass die entsprechenden Anforderungen der Verordnung erfüllt sind. Wählt der Arbeitgeber eine andere Lösung, muss er damit mindestens den selben Sicherheits- und Gesundheitsschutz für die Beschäftigten erreichen. Die vorliegende Technische Regel beruht auf der BGR232 „Kraftbetätigte Fenster, Türen und Tore“ des Fachausschusses „Bauliche Einrichtungen“ der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Der Ausschuss für Arbeitsstätten hat die Inhalte der BGR232 in Anwendung des Kooperationsmodells (vgl. Leitlinienpapier 1 zur Neuordnung des Vorschriften- und Regelwerks im Arbeitsschutz vom 31. August 2011) als ASR in sein Regelwerk übernommen.

Gesamtes Datenblatt als PDF ansehen

Gesetzliche Vorgaben bei Toranlagen

Die neue EU-Norm DIN EN 12453 und DIN EN 12445 schreibt vor, dass nicht nur Unternehmen sondern auch Privatpersonen verpflichtet sind, ihre Tore abzusichern. Der Bestandsschutz, wie er bislang für Tore älterer Bauart existiert hat, ist mit der neuen Verordnung erloschen.

Wir untersuchen das Gefährdungspontial Ihrer Anlage und schlagen Ihnen passende und sinnvolle Systeme zur Torabsicherung vor.

Wie oft ist eine Wartung notwendig?

Der regelmäßige Turnus einer Wartung ist abhängig von dem eingesetzten Produkt selbst und der Bedienungshäufigkeit. Gerade im gewerblichen Bereich sind Türen und Tore sowie Ihre Antriebe einer hohen Nutzungsfrequenz ausgesetzt und müssen trotz starker Anforderungen problemlos funktionieren. Das erfordert eine regelmäßige Überprüfung des Abnutzungsgrades von Verschleißteilen und eine eventuell nötige Auswechslung. Im Sinne der Gefahrenabwehr sollten auch die Sicherheitsfunktionen von Antriebsmechanismen geprüft werden, um Arbeitsunfälle zu vermeiden.

Warum sollten Sie einen Wartungsvertrag abschließen?

Mit einem Wartungsvertrag sind Sie immer auf der sicheren Seite, um Ihre Tür- und Toranlagen möglichstv betriebs- und ausfallsicher zu betreiben. Da wir unsere verwendeten Systeme kennen, wissen wir, welche Wartung notwendig ist. Das ist Ihr Vorteil!